Anfänge

Um arbeiten zu können benötigt ihr einen Klöppelbrief. Es ist möglich ihn mit Folie zu bekleben und ein Stück Karton darunter zu legen und das Ganze auf dem Klöppelkissen mit Nadeln zu befestigen. Zusätzlich ist eine technische Zeichnung nötig, die vorgibt, wie gearbeitet werden soll.



Ich laminiere den Klöppelbrief. Dadurch hat er eine gewisse Festigkeit und ich benötige keinen Karton unter dem Brief.

 

  

Die Klöppel werden paarweise gewickelt. Es arbeiten immer zwei Paare miteinander.

 

 

Die hängenden Paare werden Risspaare genannt, das arbeitende Paar ist das Laufpaar (Läufer). Dieser Läufer arbeitet von links nach rechts durch die Risspaare und wieder zurück, daher der Name. Am Ende jeder Reihe wird eine Nadel gesteckt, der Läufer 2x gedreht, um die Nadel gelegt und arbeitet dann die nächste Reihe zurück.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Manuela Rottner